Profimannschaft
17.07.2017

VORNE RICHTUG GUT, HINTEN FEHLERHAFT

Es gab am Sonntag beim letzten Testspiel des Halleschen FC vor dem Saisonauftakt nicht wenige, die ein „Déjà-vu“ hatten. Das gab es doch schon mal? Vergangene Saison? Gleich mehrfach? Der HFC spielte gegen den 1.FC Union Berlin lange Zeit richtig gut – und verlor trotzdem 1:5.

In der Tat legten die Rot-Weißen bei bestem Fußballwetter vor fast 3500 Zuschauern eine erste Halbzeit auf den Rasen, die der Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung nur wenige zugetraut hatten. Selbstbewusst, spielfreudig, trickreich, gradlinig wurden die Angriffe vorgetragen, der Zweitligist hatte Mühe sein Tor sauber zu halten und sah sich angesichts zahlreicher Spielverlagerungen des HFC immer wieder zum Hinterherlaufen gezwungen. Das 1:0 durch Marvin Ajani nach traumhafter Vorarbeit von Martin Röser und Benjamin Pintol nicht nur sehenswert, sondern hochverdient. Kaum einer hatte es für möglich gehalten, dass sich die Saalestädter gegen einen gestandenen Vertreter aus der 2. Bundesliga in 45 Minuten so viele Chancen herausspielen würden. Der 1. FC Union hatte bis zur 43. Minute dagegen nur einen Kopfball von Toni Leistner zu verzeichnen, mehr nicht. Dann kam ein Solo, ein Pfostenschuss, ein Freistoß – und der schmeichelhafte Ausgleich.

Auch nach der Pause setzte sich das Spiel fort. Martin Röser hatte das 2:1 auf dem Fuß, Tobias Müller eine Großchance, Stefan Kleineheismann per Kopf aus knapper Abseitsposition getroffen. Ein weiteres Tor war dem HFC gegen Union nicht vergönnt. Dafür kassierten die Hausherren vier Stück davon – nahezu alle nach der Paus durch eigene Fehler begünstigt.

In der zurückliegenden Saison 2016/17 war der HFC ebenfalls selten das schlechtere Team, die Punktausbeute in der Rückrunde aber zeichnete ein anderes, ein verzerrtes Bild. Klar dass die Fans des Halleschen FC nach der letztlich klaren Niederlage gegen Union befürchten, dass es in der Liga für ihre Mannschaft genauso weiter geht. Vorne richtig gut mit zu wenig Ertrag, hinten fehlerhaft und mit Gegentoren bestraft. Doch zum Glück war es nur ein Testspiel. Eines mit wichtigen Erkenntnissen. Und mit der Gelegenheit, genau diese Fehler abzustellen. Dann ist einiges möglich. Die Leistung der ersten Halbzeit vom Sonntag macht große Hoffnung.

Von: LT / JS

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Nächstes Spiel

Sa., 25.11.17, 14:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 17. Spieltag

(MDCC-Arena)

Magdeburg - HFC
Tickets

Letztes Spiel

Fr., 17.11.17, 19:00 Uhr

3. Liga 2017/18, 16. Spieltag

(ERDGAS Sportpark)

HFC - Münster
3 : 0
Infos

Lerne Fussball spielen!

Komm zum HFC!

Unser Partner: Zoo Halle